12. Februar 2015

Automatisiert - aber nicht im Labor

Point-of-Care-Testing: Ein millionenschwerer Wachstumsmarkt, der nicht nur für Konzerne interessant ist.

Der Patient hat Fieber? Dann nehme man einen Tropfen seines Blutes, fülle ihn in die Öffnung einer gut handtellergroßen Kartusche und lege diese in ein kompaktes Gerät, etwa so groß wie ein dickes Lexikon. Klappe zu, Knöpfchen drücken. Etwas warten – und schon zeigt das Gerät, welche Ursachen für die hohe Körpertemperatur ausgeschlossen werden können oder welche Erreger im Blut nachweisbar sind. Bitte, Herr Doktor: Dann starten Sie mal mit der richtigen Therapie....

Hier gehts zum kompletten Artikel: http://www.medizin-und-technik.de/home/-/article/33568401/40359929

medizin & technik, 12.02.2015